Wie schaffen Sie mit 3D Projection Mapping Markenerlebnisse, die Ihre Produkte lebendig und deren Nutzung einprägsam machen? Zum Anschauen, Anfassen und Ausprobieren? Kreativ verzaubert, wie eine Überraschung?

Architektonische Herausforderung

Ziel der digitalen Inszenierung mit 3D Projection Mapping ist es, die Grundhaltung einer Marke in eine dreidimensionale, dynamische Raumstruktur zu übertragen. Der architektonische Entwurf und die audiovisuell bespielbaren baulichen Elemente haben das Ziel, den Besucher in eine andere Welt zu entführen. Moderne 3D Drucktechnologie ermöglicht den großformatigen Druck von äußerst komplexen Formen und filigranen Strukturen. Das verlangt nach völlig neuen architektonischen und gestalterischen Konzepten. Es ermöglicht die Entwicklung innovativster Raumkonzepte, die von vorne herein 3D Projection Mapping Lösungen integrieren, um damit faszinierende Marken- und Erlebniswelten zu generieren.

Wie funktioniert räumliche Faszination mit 3D Projection Mapping?

Techniken wie Morphing, Merging, Scaling und Sampling werden audiovisuell auf die Funktion der Objektstrukturen (Produkte, bauliche Elemente, Raum-Designelemente) angewendet. Es entwickelt sich eine atmosphärisch-sinnliche visuelle Identität, die adaptiv und intelligent auf den jeweiligen Raum und seine wechselnden Kommunikationsinhalte reagiert. Die hohe Integration von audiovisuellen verzauberten körperlichen Elementen lässt beides in eine Wechselbeziehung treten. Szenografische Elemente wie Durchgänge, Rampen und Raumverbindungen werden integriert und der Benutzer in eine artifizielle Welt entführt. So werden Marke und Leistungsversprechen sinnlich erlebbar. Das stellt Nähe her und schafft Vertrauen.

Multiplikation von Einzelkomponenten

Die Kommunikation trägt den Raum. Der Raum stützt die Kommunikation. Bewegung und Navigation im Raum bilden den Kern der Raumkonzeption, die gemeinsam mit den pixelgenau im Raum verteilten digitalen Bewegtbildern entwickelt wird. Dabei dürfen Einzelkomponenten nicht isoliert eingesetzt werden, sondern müssen sich aufeinander beziehen. Im Idealfall wird dabei eine Multiplikation der Wirkung erreicht.

Interaktion mit 3D Projection Mapping

Taktile Besucherinteraktionen verändern den Raum und seine Objekte je nach Interesse der Besucher. Auf intuitive, spielerische und die Fantasie anregende Weise wird das Produkt neu erlebt. Digitale parametrische Methoden ermöglichen das Customizing und die Adaptionsfähigkeit der audiovisuellen Inhalte. Jeder Besucher wählt sich seinen Weg, denn die individuelle Ansprache animiert zu Information, Reaktion und Reflexion. Gemeinsam mit dem Standpersonal ermöglicht es den echten Dialog mit der Marke und erzielt so ein persönliches, reales Markenerlebnis.

Emotionalisierung Ihrer Marke

Mit 3D Projection Mapping ist es auf effizienteste Weise möglich, einem Produkt ein bestimmtes emotionales Profil zu geben, das sich von ähnlichen Produkten unterscheidet. Das heißt, der emotionale Inhalt eines Produktes hebt dieses von Konkurrenzprodukten ab und ist deshalb ein (kauf-)entscheidendes Produktmerkmal. Keine Kaufentscheidung wird rational getroffen. Jede Entscheidung ist emotional. Zwar erfolgt die Abwägung der Vor- und Nachteile vom rationalen System (Großhirn). Die Bewertung und Entscheidung aber erledigt das Emotionszentrum (Limbysche System). Weil 3D Projection Mapping wie kein anderes Medium positive Emotionen über das Produkt auslösen kann, schafft es die enge Verbindung zwischen dem Produkt und dem potenziellen Käufer.

Lassen Sie Ihre Marke sinnlich erlebbar werden

 

Kontaktieren Sie uns!

Datenschutzerklärung