• Echtzeitkommunikation

 

 

Wir sind es gewohnt, real und über das Internet in Echtzeit zu kommunizieren. Auch die Kommunikation zwischen Mars und Erde erfolgt in Lichtgeschwindigkeit, jedoch aufgrund der großen Entfernung mit einer Latenz von 3 bis 33 Minuten.

 

 

• Latenz

 

 

Latenz beschreibt die zeitliche Verzögerung zwischen der Videoaufnahme und der Anzeige auf dem Screen des Zuschauers. Man bezeichnet sie auch als RTT = Round-Trip-Zeit. Die Reise zwischen den Kommunikationsendpunkten erfolgt in Form von Datenpaketen über das Internet.
Bereits die verwendete Kamera und der Encoder, der den Stream generiert, arbeiten mit Latenz. Die Übertragung der Datenblöcke zum Streamingserver und die Verteilung an die Zuschauer braucht Zeit.

 

 

Beispiel Youtube & Co.

 

 

In vielen Fällen, wenn keine Echtzeitkommunikation oder Interaktion gefordert ist, reicht eine normale Latenz von 15 bis 60 Sekunden. Damit erreichen Sie Ihre Community, aber es stellt sich neben der Latenz immer häufiger auch die Frage nach einem Livestream, der alle Vorgaben des Datenschutzes und die DSGVO Richtlinien erfüllt.

 

 

Ant Media Server

 

 

Wenn also mehrere Sekunden Latenz normal sind, was gilt dann als niedrige Latenz? Wir verwenden die Enterprise Ant Media Server Software in Kombination mit dedizierten Servern mit Standort Deutschland. Hiermit erzielen wir ultraniedrige Latenzen von weniger als ½ Sekunde. Das macht unsere Lösungen ideal für erlebnisreiche Live-Events und Webinare. Denn ein Live-Event lebt von der unmittelbaren Interaktion und aktiven Teilnahme, zum Beispiel der Steuerung von Geräten oder dem Betreten der Bühne mittels einer Videokonferenz.

 

 

Fallstricke

 

 

Gefordert ist ein qualitativ hochwertiges Seherlebnis auf verschiedenen Endgeräten mit verschieden schnellen Internetverbindungen. Dies wird in der Regel durch Pufferung und das Streaming mit adaptiver Bitrate erreicht, was jedoch die Latenz erhöht. Weil die Ant Media Server Software WebRTC = Web Real-Time Communication der W3C Real-Time Communications Working Group verwendet, sind Latenzen < 500ms bei uns normal.

 

 

Anwendungen

 

 

Wenn Sie bei der Live-Schalte oder eines Video-Chat während eines Livestreams
auf die unmittelbare Antwort auf eine Frage mehr als eine Sekunde warten müssen, wird es schmerzhaft. Bei unter 500 Millisekunden ist die Latenz kurz genug für ein reibungsloses Gespräch ohne unangenehme Pausen. Fernsteuerung bedeutet die Steuerung von Geräten und Maschinen. Es kann sich dabei um eine Endoskopiekamera oder das Glücksrad einer Lotterie handeln. Auch Metaverse-Lösungen, die physische Welt, Internet und IoT verbinden, beruhen auf Fernsteuerung. Für die Echtzeitüberwachung bei Drohnenflügen, der Patientenüberwachung, Bodycams, Such- und Rettungsdiensten sind videofähige Geräte im Spiel. Jede Verzögerung kann hier katastrophale Folgen haben. Live-Inhalte werden mit Interaktivem Streaming durch Teilnahme beeinflusst. Das steigert die Einbindung der Zuschauer bei E-Commerce, Online-Auktionen, Live-Events und dem Online-Gaming. Auch für Umfragen, Abstimmungen, Lotterien und Quizfragen, das gemeinsame Malen und Chatten ist Low Latency Streaming die Methode der Wahl.

 

 

Wir haben folgende Anforderungen:

 

 

Datenschutzerklärung